Donnerstag, 09.04.2020 07:26 Uhr

Brettspiele von "Heidelbär Games"

Verantwortlicher Autor: Reimund Sand Geisenheim, 03.03.2020, 13:01 Uhr
Presse-Ressort von: rsand-world.de Bericht 4883x gelesen
Heidelbär Games
Heidelbär Games  Bild: Reimund Sand

Geisenheim [ENA] HeidelBär Games stellte auf der "Spiel'19" in Essen und auf der "Spielwarenmesse 2020" in Nürnberg, Spiele aus eigener Produktion und den Partnerverlagen "Czech Games Edition", "Horrible Guild" und "mebo" vor. Der Vertrieb wird von "JoeKas World", jetzt "Heidelberger Spieleverlag" übernommen...

Von "meBo Games" kommen die beiden Brettspiele "Carrossel " und "Porto. Es sind "Neuheiten 2019". Bei "Carrossel" für 2-4 Spieler*innen ab 8 Jahren muss man komplette 3er-Reihen von Tieren bilden. Dann können Kunden mitfahren. Je mehr Kunden man anlockt, desto mehr Siegpunkte (SP) erhält man bei Spielende. Bei "Porto" für 1-4 Spieler*innen ab 8 Jahren soll man die Häuser der Flusspromenade von Porto nachbauen. Dazu zieht man entweder Baukarten oder nutzt Baukarten um Häuserteile zu verbauen. Durch das "verbauen" und erfüllen von öffentlichen Aufträgen bekommt man sofort Siegpunkte. Mit "privaten Aufträgen" erhält man am Ende des Spiels eventuell Siegpunkte.

Von "Heidelbär Games" erschien "Volt" für 2-4 Spieler*innen ab 10 Jahren. In der "Robot-Kampfarena" übernimmt jeder Spieler die Rolle eines Robot-Operators. Zu Beginn einer Runde wird ein Siegpunkt auf ein Feld in der Arena gelegt. Dann programiert jeder seine "3" Schritte. Diese können bis zu 2x Ziehen (blaue Würfel) oder bis zu 2x schießen (rote Würfel) des Robots sein. Wer am Ende der Runde auf dem Feld des Siegpunktes steht, darf diesen nehmen. Die Mitspieler vesuchen dies natürlich zu verhindern. "Aktionkarten" und varriable "Arenapläne" gestalten das Spiel abwechlungsreich. Von "Heidelbär Games" gibt es u.a. auch die Spiele "Spicy", "Dicipher" und "A la Carte".

Bei "Celestia" für 2-6 Spieler*innen ab 8 Jahren platzieren alle Spieler ihren "Meeple" im Luftschiff. Reihum ist jeder für einen Zug der Kapitän. Dieser würfelt 2 bis 4 Gefahrenwürfel, die bestimmen, welche Handkarten er für einen sicheren Flug ablegen muss (Nebel, Blitze, Damokvögel oder Piraten). Gelingt ihm dies, wird die nächste Stadt erreicht, falls nicht stürzt das Luftschiff ab. Daher dürfen sich die anderen Spieler bevor der Kapitän Karten ausspielt entscheiden, ob sie weiterhin mitfliegen wollen. Wer das Luftschiff verlässt, bekommt die "Schatzkarte" (=Siegpunkte) des aktuellen Ortes. Sobald ein Spieler so Schätze im Wert von >= 50 Punkten gesammelt hat, ist das Spiel beendet. Aktionskarten beinflussen den Spielablauf.

"Railroad Ink: Edition Tiefblau" für 1-6 Spieler*innen ab 8 Jahren ist ein Spiel von "Horrible Guild". Im Grundspiel errichtet man Straßen und Schienen, um ein möglichst umfangreiches Verkehrsnetz zu errichten. Für das richtige Verbauen und die längsten Strecken, bekommt man Siegpunkte. In "Tiefblau" gibt es zusätzlich See- und Flusswürfel, die in das Verkehrsnetz eingebaut werden müssen. Weitere Fotos und Videos sind auf www.rsand-world.de und www.rheingauer-brettspiel-treff.de zu sehen.

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Photos und Events Photos und Events Photos und Events
Info.