Montag, 21.05.2018 20:54 Uhr

Noch mehr Spiele von der "Spiel'17" in Essen

Verantwortlicher Autor: Reimund Sand Geisenheim, 13.12.2017, 19:21 Uhr
Presse-Ressort von: rsand-world.de Bericht 6073x gelesen

Geisenheim [ENA] Der Spieleverlag "Amigo" hat auf der Spiele-Messe "Spiel'17" in Essen einige neue Kartenspiele vorgestellt, z.B. "Druids", "Schollen Rollen", "Gier" und "Paaranoia". Beim Kartenstichspiel "Druids" für 3-5 Spieler ab 10Jahren versucht man durch Stiche Karten zu sammeln. Es gibt 5 verschiedene Farben mit den Zahlen 1-12. Am Ende einer Runde werden die zu oberst liegende Karten jedes Stapels addiert.

Nach 5 Runden hat derjenige mit den meisten Punkten gewonnen. Aber aufgepasst, wer seinen 5.Kartenstapel anfängt beendet die laufende Runde und erhält keine Punkte. "Schollen Rollen" ist ein Würfelspiel für 2-8 Spieler ab 8 Jahren. Hier kann man durch würfeln die ausliegenden gelben (1SP) und roten (5SP) "Schollen" fangen. Aber es muß mindestens eine "Scholle" im Wurf sein. Bei "Gier", ein Spiel für 2-5 Spieler ab 8 Jahren, gewinnt derjenige, der als Erster sechs Karten einer Zahl gesammelt hat. Die Karten erhält man durch Ziehen aus den Handkarten der Mitspieler.

In "Paaranoia", für 2-8 Spieler, ab 8 Jahren, werden reihum so lange Karten aufgedeckt, bis ein Spieler passt oder ein Kartenpaar vor sich liegen hat. In beiden Fällen erhält dieser Spieler Minuspunkte. Wer das "Minuspunkte-Limit" erreicht, verliert das Spiel. Eine weitere Neuheit 2017 vom "Pegasus"-Verlag ist das "Istanbul-Würfelspiel". Wie beim Brettspiel, müssen wir auch hier so schnell wie möglich Rubine bekommen. Dies geschieht durch geschicktes und überlegtes Einsetzen der Würfel. Welche Aktion man machen kann zeigt eine "Aktionstabelle". Der Text ist auszugsweise aus dem Internet. Weitere Fotos sind demnächst auf www.rsand-world.de zu sehen.

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Info.